Frankreichs Industrie hat Zukunft!

Mai 20, 2022 | French Fab, Messe, Pressemitteilung

Industrie 4.0 heißt auf Französisch ‘Industrie der Zukunft’ – allgegenwärtig ist vor Messestart in Hannover die gute Stimmung der Branche (nicht nur) in Frankreich

Der internationale Markt für Industrieautomatisierung hat ein Volumen von etwa 150 Milliarden Euro pro Jahr. Frankreichs Industrie hat sich international gut positioniert und sieht mit Optimismus in die Zukunft. Der Investitionsplan Frankreich 2030 stellt 800 Millionen Euro für Robotik und 400 Millionen Euro für den Umbau von Fabriken bereit. Nach einer aktuellen Umfrage des Bpifrance-Labs ist für 70 Prozent der französischen Unternehmer die Modernisierung ihrer Anlagen ein „wichtiges, sogar vorrangiges Ziel“.

Im vergangenen Jahr haben französische Industrieunternehmen an die 4.400 Roboter in ihren Fabriken installiert. Laut Fachverband Evolis Symop sind das 13 Prozent mehr als noch im Jahr 2020. Damit rückte Frankreich in Bezug auf verkaufte Maschinen weltweit vom zehnten auf den achten Platz vor.

Die Technologie “Digitaler Zwilling” für die Simulierung von Abläufen in der industriellen Produktion wird von mehreren Anbietern schon sehr erfolgreich in Projekten eingesetzt. Mithilfe dieser Innovation werden Pannen früh entdeckt. Besonders in der sensiblen Phase der Integrierung neuer Maschinen in die Produktionskette wird eine abbildungsstarke und vorausschauende Simulation immer wichtiger (Beispiel: Cosmo Tech, Halle 5, B36).

Doch die Liste der Unternehmen aus Frankreich und die Einsatzgebiete ihrer Innovationen ist noch längst nicht komplett. In der Halle Digital Ecosystems (Halle 5) werden viele digitale Lösungen präsentiert, die auf eine industrielle Nutzung zugeschnitten sind:

  1. Software für Simulation und Produktlebenszyklus: CAx, AR/VR, Digital Twin
  2. Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning, Autonome Systeme – Digitale Plattformen und Cloud-Technologien
  3. Digitale Lösungen für Energiemanagement und Netzbetreiber
  4. IT-Logistik: Software für die Verwaltung von Lagern, Transporten und Aufträgen
  5. Kommunikation und Netzwerke (einschließlich 5G)
  6. Sicherheit
  7. Software für die Fertigung: MES, BDE, MDE, QM…
  8. Unternehmenssoftware: ERP, CRM, BI…
  9. AIOLOS, CONTRAILS, RenovAIte, GreenBotAI und GANResilRob?
    Nie gehört? Das sind fünf deutsch-französische Projekte, die KI-Lösungen im Bereich der Nachhaltigkeit fördern. Volumen des Programms: 17,9 Millionen Euro. Hier geht es zur Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz mit weiteren Informationen zu den Projekten und den einzelnen Projektpartner aus beiden Ländern.

Den vollständigen Katalog der Aussteller und ihres Angebots finden Sie hier: https://businessfrance.jpm-associes.com/hannovermesse-2022/

Sie sind Medienvertreter und wollen sich in auf dem Stand von Business France in den Hallen 5, 11 und 13 ein persönliches Bild der französischen Expertise zu machen? Sehr gerne vermitteln wir einen Termin auf dem Stand für ein Gespräch mit dem Unternehmen Ihrer Wahl.

Einladung French Fab Night

Gemeinsam mit der ‚Alliance Siemens-Atos‘ möchten wir am 31. Mai den Messetag ausklingen lassen und laden Sie um 18h herzlich zu unserer ‚French Fab Night‘ in Halle 5, C48 und B36 ein. Hier geht es zur Einladung

Business France Paris

Hubert Bonneau, Projektmanager
77 boulevard Saint-Jacques
F – 75014 Paris
Tél. : +33 (0)1 40 73 33 76
E-Mail: hubert.bonneau@businessfrance.fr
Webseite: www.businessfrance.fr

 

    Pressebüro Business France

Martin Winder, Leiter Kommunikation
Martin-Luther-Platz 26
D- 40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 300 41 200
E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr
Webseite: https://www.world.businessfrance.fr